filmography / cv

FILME IN EIGENREGIE

2019 

SONNHILD (Arbeitstitel), Dokumentarfilm, Funktion Regie und Kamera, Produktion: Presenceproduction (in Produktion).

AUFNAHMELEITUNG TPC AG, Imagefilm, Funktion: Regie und Kamera

2018 

SAFAR – TRAVEL, Zahrah Alghamdi, Funktion: Regie, Kamera, Schnitt etc., Produktion: Irene Hediger, Artists in Labs, ZHdK https://vimeo.com/261741907

LIVING IDEAS, Muhannad Shono, Funktion: Regie, Kamera, Schnitt etc., Produktion: Irene Hediger, Artists in Labs, ZHdK https://vimeo.com/262110737

2017 

BENEATH THE RED SEA – A NEW FORM OF REEF, Marie Griesmar, Funktion: Regie, Kamera, Schnitt etc., Produktion: Irene Hediger, Artists in Labs, ZHdK https://vimeo.com/208685916

INTO THE BLUE – SOFT AND SOLID, Sandra Kühne, Funktion: Regie, Kamera, Schnitt etc., Produktion: Irene Hediger, Artists in Labs, ZHdK https://vimeo.com/205296588

2003 Underobservation, Tanz-Film-Produktion, 45’. Funktion: Co-Regie, künstlerische und technische Leitung ,Kamera, Montage, Projektion). Premiere Nov 04 in Londonderry, IR.

CINEMATOGRAPHY 

Funktion DP falls keine anderen Angaben

2019 Paavo Järvi (Arbeitstitel), Dokumentarfilm, Funktion: Kamera, Regie: Barbara Seiler, Produktion: SRF, Sternstunde Musik (in Produktion).
2019 Siga (Arbeitstitel), Dokumentarfilm, Funktion: Kamera, Regie: This Lüscher, Produktion: Schildproductions (in Produktion).
2017 100 Kinder, 50 Pianos und 1 Star, R: Barbara Seiler, P: SRF,
2016 Rotkäppchen und das Seelenkrokodil, R: This Lüscher, P: Schildproductions, Kinodokumentarfilm, in Postproduktion, Kinostart 2017
2014 Emilie Kempin Spyri – Europas erste Juristin, 53’, R: Rahel Grunder, P: Das Kollektiv
  I’m a creative animal – Barbara Hannigan, 53’, R: Barbara Seiler, P: SRF

(hat in montreal am 33th FIFA – Festival International du Film sur l’Art 2015 den Prix du meilleur portrait gewonnen

  Heidiland – Max Moor trifft Schweizer Autoren / «Weggehen, um anzukommen» – Ein Roadmovie zur Schweizer Literatur, 52’, R: Barbara Seiler, P: 3SAT
2013 Jazz in der Schweiz, Vom Tanzstück zum Kunststück, 55’, R: Barbara Seiler, P: SRF
  Andrea Staka, “Cinemasuisse” 30’, R: Barbara Seiler, P: SRF
2012 Richard Dindo – Cineaste du Memoire, “Cinemasuisse” 30’, R: This Lüscher, P: SRF
  Top to Toe Butoh, 20’, R+P: Balz Baechi, (DP und Montage)
2011 – dato Kulturplatz, R: Diverse, P: SRF, Funktion: Mitentwickeln der Bildgestaltung & DP
2010 – 2011 Hasslers Universum, 60’, R: This Lüscher, P: SF
2009 – 2010 Hoselupf, 90’, R: This Lüscher, P: Daniel Höltschi, Elite Filmproduktion AG, Dok (Kino)
2008 Silenzio in valle, 30’, R: Mike Krishnatreya, P: Denise Tonella, Fond. Guastalla, Fiction
  Klanghotel La Traviata, 50’, R: Barbara Seiler, P: SF
  Tanz ins Glück, 17’, R: Barbara Seiler, P: Michael Imboden, HdKZ, Fiction
  Landschaft in Bewegung, 52’, R: Barbara Seiler, P: SF
  Ulrike Lohmann, Sciencesuisse, 15’, R :Barbara Seiler, P : SF
  Für immer und alle Zeit, 15’, R: Neil Bieri, P: Neil Bieri, HSLU
  Happy Tobikomaki, 13’, R: Rahel Grunder, P: Michael Imboden, HdKZ, Fiction
2007 Death by Scrabble, 10’, R: Barbara Seiler, P: Michael Imboden, HdKZ, Fiction
  Schweiz 07, 1’, R: This Lüscher, P: This Lüscher
  Masscara, 20’, R: Gilles Abravanel, P: ECAL
2006 Grossvater hat das Meer nie gesehen, R: Christine Hürzeler, P: Christine Hürzeler
  Einweicher, 27’, R: Romana Lanfranconi, P: HDKZ
2005  Tran Hin Phu, 20’, R: Yael Parish, P: SRG idee suisse
  Telefonsex – Erotik im Minutentakt53’, R: Ursula Brunner, P: Hugofilm
2004 Rosa, 25’, R: Patrizia Stotz, P: Patrizia Stotz
2003 Peter Knapp, Fotograf, R: Yael Parish, P: SRG idee suisse
  Anna Huber – Botschaften in den Raum getanzt, 53’, R: Arthur Spirk, P: SF
  Bei Parish, 30’, R: Yael Parish, P: ZHDK
2002 Arm trotz Job, 52’, R: Gabriele Schärrer, P: Theres Scherer, Carac Film AG
  Angst, 30’, R: Patrizia Stotz, P: HDKZ
  Black Rhythm, 30’, R: Lheka Sarkar, P: SF
2001 Parts of a Shattered Love Story, 59’, R: Thomas Gloor, P: SF
  Spital in Angst, 90’, 2nd Unit, Ficton, R: Michael Steiner, P: Kontraproduktion AG
2000 Krieg im ¾ Takt – Simplicius, 55’, R: Arthur Spirk, P: SF
  Melting Pot New York 1-4, 4×45’, R: Thomas Grimm, P: SF
  Sottosopra, 85’, 2nd unit und Assistenz, R: G.Schärrer, P: Theres Scherer, Carac Film AG
  Metalog, 50’, KUNSTPROJEKT von Georg Steinmann für das Max-Plank-Institut Dresden
1999 Seenland Schweiz, 50’, R: Diverse, P: Bayerisches Fernsehen
1996 i want you, MUSIKVIDEO von Co Gründler, Galerie Kulli, Bern, Schweiz

 

 

AUS und WEITERBILDUNG


  •      
    2008-2019   ZDOK, jährliche Dokumentarfilm-Tagung zu jeweils einem Themenschwerpunkt.
    2018   Zwitscherbox, sechswöchige Weiterbildung bei TPC AG. Onlinecontent produzieren und veröffentlichen.
    2015   Teilprojekt 2: Die Unerträglichkeit der Bewegung, ZHdK
    2014   Visual Effects: Digital Imaging for Film Professionals, Focal, Florian Rettich, Dirk Meier
    2014   DIT – Digital Imaging Technician, Focal, Juri Stanossek, Simon Happ, Frank Bollinger, Felix von Muralt
    2013   Teilprojekt 1: Die Unerträglichkeit der Schärfe, ZHdK
    2006 – 2008   Master of Arts in Filmgestaltung (Kinematografie), ZHdK
    2004   High Definition für Kino und TV, Focal
    2001   Filmkamera für Fortgeschrittene (16 und 35mm), IFFMA München
    1986 – 1988   GAF 5, Gruppe Autodidaktischer FotografInnen, berufsbegleitend, Schwerpunkt Reportage und konzeptionelle Fotografie, Zürich
    1981   F&F, Video und Fotografie, Zürich
    1980 – 1981   Schule für Gestaltung Zürich, (Vorkurs), Zürich
  • Dozentin und Juryarbeit

     

    2015-dato   HSLU (Lucerne University of Applied Sciences and Arts) leitende und co-leitende Dozentin bei verschiedenen interdisziplinären Modulen (IDA und ISA).
    2009-dato   Seit 2009 unterrichte ich an der HSLU Licht für Film und Fotografie sowie Filmisches Inszenieren bei der Fachrichtung Animation.
    2009-dato   Jurymitglied für den Deutschen Kamerapreis in den Kategorien Dokumentarfilm, Fernsehspielfilm oder Kurzfilm.

    BERUFSERFAHRUNG

  • 1997 – dato Freiberufliche Arbeit als Kamerafrau/Cinematografin für Film- und Fernsehproduktionen.
  • 2004 – 2005 Presse- und PR-Fotografie für „Doppellaut Stimmfilmcabaret“, Clara Buntin, Musikerin.
  • 2003 „Underobservation“, Tanzproduktion, Tanz: Ursula Läubli, Musik: Daniel Weaver. 45’, Funktion: Co-Regie, Video, transparente Projektion, Premiere Nov 04 in Londonderry, IR
  • 1995 – 1997 Selbstständig arbeitende Fotografin für div. Zeitungen, Zeitschriften und Agenturen, in der Schweiz und den Niederlanden.
  • 1995 Fotografische Begleitung (Redaktionelle Pressefotografie) vom kulturellen Austauschprojekt zwischen W. Hoffmann’s „Fabrik Potsdam“ und dem „Kult Moderna Festival in Kharkov“, Ukraine
  • 1991 – 1995 Diverse PR- und Pressefotografieauträge von Niederländischen KünstlerInnen, z.B. für die Tanzcompanie „WILLING ACCOMPLICE“ und für die Aktionstheatergruppe „TENDER“, Amsterdam.
  • 1991 Div. Aufträge für Redaktionelle Fotografie von verschiedenen sozialen Einrichtungen in Zürich (u.a. Pro Juventute, Gemeinschaftszentren).
  • 1990 – 1991 Fotografische Reportage (redaktionell) für das kulturelle Austauschprojekt von „Circus-Theater Federlos“, Namibia und Zimbabwe. Organisatorin der Ausstellung von John Liebenberg (Fotograf aus Zimbabwe), Rote Fabrik, Zürich und L’Usine, Genf.
  • 1989 – 1992 Studio- und Industriefotografie für Georg Fischer AG, BrusAG Pressefotografie für verschiedene Agenturen und Zeitungen, Schweiz PR- und Pressefotografie der Acapella Gruppe „Sophisticrats“, Europaweit
  • 1989 – 1991 Fotografin (Studiofotografie/Werbung/“HighLevelTrash“), bei „Haus und Hobby“, Thalwil
  • 1987 – 1989 Fotografin bei Multimedia AG (Studio- und Reportagefotografie, Fotomontagen), Zürich

AUSSTELLUNGEN und PERFORMANCES

  • 2015 Dez „THE BRIGHT ONES LEAVE“, cmunz artists
  • 2015 Nov „KOEL“, Zweiter Teil der Symphonie „Machines of Mourning“, cmunz artists, Musik: Hardy Mertens, Bild: Christine Munz
  • 2013 Juli „OPEN WOUND/CANCELLED CONCERT“ cmunz artists
  • 2012 – dato cmunz artists (Künstlerische Konspiration zwischen Christine Munz und Frans Geraedts) betreibt POST- und kuratiert die jährlich 11 Ausstellungen mit Hilfe von Praktikanten und Freiwilligen. (Informele ruimte voor hedendagse kunst in Kerkrade centrum)
  • 2009 1ster Preis für die Kamera in den Filmen: „Landschaft in Bewegung“ und „Für immer und alle Zeit“, Victor Alexis Thalbergstiftung
  • 2006 – dato „DIE FRAUEN–THESE WOMEN“, Fotografische Installation
  • 1995 FAMILIENPORTRAIT einer Ex-Schönheitskönigin von Malawi, Ausstellung, Harlemmerdijk, Amsterdam
  • 1993 CAFÉPORTRAIT, Ausstellung in Café Vandenberg, Amsterdam
  • 1990 SOPHISTICRATS, Übersichtsausstellung der 7 Jahre A-Capella Band Sophisticrats (mit Abschlusskonzert), Kunsthaus Örlikon, Zürich

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.